Sie befinden sich hier:  Startseite  » Aktivitäten / Rückblick

Von der Biomasseproduktion bis zum Smartboard-Quiz - Infotag der Mildred-Scheel-Schule bot vielfältige Einblicke

Großer Andrang herrschte am 3. Februar in der Böblinger Austraße. Beim Tag der offenen Tür präsentierten sich alle 12 Schularten der Mildred-Scheel-Schule ...

... wie z.B. die drei Beruflichen Gymnasien, an denen junge Leute mit Mittlerer Reife in drei Jahren das Abitur erwerben können. Schülerinnen und Schüler des Biotechnologischen und Ernährungswissenschaftlichen Zugs luden hier Besucher ein, eine begehbare Zelle zu besichtigen, Zellkulturen zu mikroskopieren oder zeigten, wie man im Fermenter Biomasse produziert. Das Sozialwissenschaftliche Gymnasium zeigte unter anderem selbst gedrehte Lehrfilme, um den Besuchern die Psychoanalyse plastisch vor Augen zu führen.

Physik und Mathematik gab's zum Anfassen und Ausprobieren, indem man einen Schokokuss aufblähen oder eine dreidimensionale Pyramide aufbauen konnte. Wer es ästhetisch liebte, warf einen Blick in den Raum der Bildenden Kunst, wo Schülergemälde und Modelle eines idealen Studentenwohnheims ausgestellt waren.

Der sechsjährige Gymnasialzug mit dem Profil "Ernährung - Soziales - Gesundheit" (6ESG) stellte alkoholfreie Cocktails her und gab Einblicke in einen Öko-Workshop, bei dem Schüler gelernt hatten, wie man Abfall vermeidet. In den Küchen bereiteten Berufsfachschüler unter anderem Bagels, würzige Schneckennudeln und kleine Pizzen vor.

Alle selbstgemachten Getränke und andere Leckereien fanden in der Aula ihre hungrigen und durstigen Abnehmer - musikalisch untermalt vom mehrstimmigen Gesang des Schülerchors und dem coolen Jazz der Lehrerband.

Im Foyer informierten Schüler über ihre Aktivitäten im Rahmen der SMV und verkauften die neueste Ausgabe der Schülerzeitung "Dreamers", während die Übungsfirma im Bereich Physiotherapie, die "Vitafirm GmbH", vom Berufskolleg Gesundheit und Pflege vorgestellt wurde. In einem anderen Raum gaben Berufsfachschüler der gleichen Fachrichtung Einblicke, was beim Umgang mit bettlägerigen Patienten zu beachten ist.

Die Klassen des "Vorbereitungsjahrs Arbeit und Beruf ohne Deutschkenntnisse" (VABO), in denen junge Flüchtlinge unterrichtet werden, stellten eigene Kunstwerke vor und boten mit ihren Lehrern Songs wie "Applaus, Applaus" der Sportfreunde Stiller dar.

Auch der Schulsanitätsdienst und Fächer wie Literatur, Informatik oder Sozialmanagement hatten mit Hilfe von selbst gestalteten Plakaten Fachräume zu "Ausstellungshallen" umfunktioniert, in denen Schüler und Lehrkräfte Auskunft gaben. In Global Studies konnten die Gäste bei einem  Smartboard-Quiz entscheiden, welche Gastgeschenke in welchen Ländern Freude bereiten und welche man auf jeden Fall zu Hause lassen sollte. Fremdsprachen wie Französisch, Spanisch oder Englisch präsentierten sich unter anderem, indem 11er das Tablet-Projekt vorstellten und zeigten, wie sie die Geräte zum Lernen im Unterricht verwenden.

Während des ganzen Infotags wurden viele individuelle Beratungsgespräche mit Jugendlichen und deren Eltern geführt sowie zahlreiche Fragen beantwortet wie "Welche Schulart passt am besten zu mir?" Oder: "Soll ich als Wahlfach in der 11. Klasse besser Sozialmanagement oder Global Studies nehmen?" Wer nicht dabei sein konnte, kann sich über die Mildred-Scheel-Schule informieren unter: www.mss-bb.de. Anmeldeschluss für das Schuljahr 2018/19 ist der 1. März 2018.

Steffen Straube-Kögler (Text und Fotos) 

 

 

Schüler verkauften beim Infotag die neueste Ausgabe ihrer Zeitung.
Schüler verkauften beim Infotag die neueste Ausgabe ihrer Zeitung.
Im Biotechnologischen Gymnasium zeigten Schüler das selbstgebastelte Modell eines Zellkerns …
Im Biotechnologischen Gymnasium zeigten Schüler das selbstgebastelte Modell eines Zellkerns …
… und produzierten Biomasse im Fermenter.
… und produzierten Biomasse im Fermenter.
Angehende Ernährungswissenschaftler stellten ihre Schulart, das EG, im Foyer …
Angehende Ernährungswissenschaftler stellten ihre Schulart, das EG, im Foyer …
… und Labor vor.
… und Labor vor.
Der Schülerchor unter der Leitung von Uli Bauer sang Pop und Soul.
Der Schülerchor unter der Leitung von Uli Bauer sang Pop und Soul.
Im Kunstraum waren unter anderem Modelle eines idealen Studentenwohnheims zu besichtigen.
Im Kunstraum waren unter anderem Modelle eines idealen Studentenwohnheims zu besichtigen.
Der Schulsanitätsdienst zeigte, wie er sich im Alltag um die Gesundheit an der MSS kümmert.
Der Schulsanitätsdienst zeigte, wie er sich im Alltag um die Gesundheit an der MSS kümmert.
Der Literaturkurs zeigte seine Lust am Lesen.
Der Literaturkurs zeigte seine Lust am Lesen.
In Mathe konnte eine 3D-Pyramide gebaut werden.
In Mathe konnte eine 3D-Pyramide gebaut werden.
In der Berufsfachschule Pflege gaben Schüler Einblicke, wie sie den Umgang mit Patienten erlernen.
In der Berufsfachschule Pflege gaben Schüler Einblicke, wie sie den Umgang mit Patienten erlernen.
Die Übungsfirma zeigte ihre Hilfsmittel im Bereich Physiotherapie.
Die Übungsfirma zeigte ihre Hilfsmittel im Bereich Physiotherapie.
In Global Studies konnte man am Smartboard ein Quiz durchführen, bei dem man das passende Gastgeschenk zum richtigen Land zuordnen musste.
In Global Studies konnte man am Smartboard ein Quiz durchführen, bei dem man das passende Gastgeschenk zum richtigen Land zuordnen musste.
Das sechsjährige Gymnasium mit dem Profil Ernährung-Gesundheit-Soziales stellte alkoholfreie Cocktails her.
Das sechsjährige Gymnasium mit dem Profil Ernährung-Gesundheit-Soziales stellte alkoholfreie Cocktails her.
DSB

Hinweis: Externe Seite, lesen Sie dazu unseren Datenschutz.

MSSR


Hinweis: Externe Seite, lesen Sie dazu unseren Datenschutz.

MAIL


Hinweis: Externe Seite, lesen Sie dazu unseren Datenschutz.

MOODLE


Hinweis: Externe Seite, lesen Sie dazu unseren Datenschutz.