Sie befinden sich hier:  Startseite  » Aktivitäten / Rückblick

Jugend trainiert für Olympia - Leichtathletik: Mildred-Scheel-Schule beim Kreisfinale in Renningen

JTFO - "Jugend trainiert für Olympia" gibt es bereits seit 1969. Inzwischen ist dieser Schulsportwettbewerb unter dem Dach der Deutschen Schulsportstiftung angesiedelt. Am 24.06.2015 fand das Kreisfinale in der Sportart Leichtathletik statt. Die Mildred-Scheel-Schule ging zum ersten Mal in dieser Disziplin an den Start und zwar mit 3 Mannschaften.

In der Wettkampfklasse I betreute Frau Earnshaw-Aich die Jungen-Mannschaft mit den Teilnehmern Velten Schneider (EG 11), Martin Mergenthaler (EG 11), Andre Vu (EG 11), Finn Linke (ESG 9/1), Jannis Krzymek (ESG 10/1), Lennart Heidemann (ESG 10/1), Niklas Berg (ESG 10/1), Florian Grohmann (ESG 10/1), Lars Grolig (ESG 10/1) und Max Oestreich (ESG 9/2). 

In der Wettkampfklasse III betreute Frau Heberle die Jungen-Mannschaft mit Nico Eble (ESG 9/1), Johannes Hollmann (ESG 9/1), Bennet Schneider (ESG 8/1), Darwin Vogl (ESG 8/1), Nic Wiedenhorn (ESG 8/2), Lukas Weiß (ESG 8/2), Paul Klaus (ESG 8/2), Kosta Zervas (ESG 8/2), Luca Hanselmann (ESG 8/2) und Florian Deppe (ESG 8/2). 

Die Mädchen-Mannschaft in der Wettkampfklasse II mit Saskia Eggers (ESG 10/1), Franziska Schmidt (ESG 10/1), Larissa Schmid (ESG 9/2), Hannah Deeg (ESG 9/2), Nathalie Wilke (ESG 9/2), Mareike Schüle (ESG 9/2), Anna Metzger (ESG 9/1), Barbara Riedißer (ESG 9/1), Magdalena Bosch (ESG 9/1), Isabelle Lücke (ESG 9/1) und Marlene Hummel (ESG 8/1) wurde von Frau Hesse betreut. 

Durch Extra-Training im Unterricht und in Renningen machten wir uns fit für den Wettkampf, der um 9.00 Uhr mit einer Besprechung der Helfer und Wettkampfrichter begann. Herr Ralph Grolig, Vater von Lars Grolig aus der 10/1, konnte den Wettbewerb als Kampfrichter unterstützen. Ebenso konnte die Mildred-Scheel-Schule 4 Helfer organisieren: Yessica Mück, Lena Schöttle, Leonie Carlucci und Celine Wehr (alle ESG 10/1). 

Um 9.30 Uhr begann dann durch den obligatorischen Startschuss der Wattkampf nach Zeitplan. In den einzelnen Disziplinen konnten immer maximal 3 Schüler/innen an den Start ging, wobei die 2 besten Ergebnisse in die Mannschaftswertung eingingen. Jeder Schüler / jede Schülerin durfte allerdings in maximal 3 Wettbewerben starten. 

Eine besondere Herausforderung waren die Staffelwettbewerbe, 4x100 bzw. 4x75m (je nach Alter), denn es galt den Staffelstab innerhalb der Wechselzone zu übergeben. Das gelang fast allen unseren Staffeln. 

Es waren spannende Wettbewerbe mit zum Teil herausragenden Leistungen bei angenehmen Temperaturen und einer guten Organisation. 

Nach Ende aller Wettbewerbe standen die Sieger fest:

WK I Jungen: 1.Platz

WK III Jungen: 1. Platz

WK II Mädchen: 2. Platz

Es gab eine Urkunde für jede Mannschaft und für die 2 siegreichen Mannschaften einen Pokal. 

 
DSB

Hinweis: Externe Seite, lesen Sie dazu unseren Datenschutz.

MSSR


Hinweis: Externe Seite, lesen Sie dazu unseren Datenschutz.

MAIL


Hinweis: Externe Seite, lesen Sie dazu unseren Datenschutz.

MOODLE


Hinweis: Externe Seite, lesen Sie dazu unseren Datenschutz.