Sie befinden sich hier:  Startseite  » Aktivitäten / Rückblick

"Es gibt immer eine Möglichkeit, sein Berufsziel zu erreichen" - Studien- und Ausbildungsbotschafter beraten Mildred-Scheel-Schüler

Das war einer der vielen Ratschläge, die die Jahrgangsstufe 1 des Beruflichen Gymnasiums von den Studien- und Ausbildungsbotschaftern bekamen, die von der Mildred-Scheel-Schule (MSS) eingeladen worden waren.

Angepasst an ihre Profilfächer durften am 29. Januar erst einmal die Klassen des Biotechnologischen und Ernährungswissenschaftlichen Gymnasiums an den Erfahrungen der Studierenden und Azubis Teil haben, die als Hilfskräfte des Wissenschaftsministerium von den Schulen im Land angefordert werden können.

Nach einer informativen Einführung durch Karin-Claudia Loch, der berufsberatenden Lehrerin an der MSS, waren nun die Gäste an der Reihe und erklärten den Schülern, wie man sich für einen Universität- oder Ausbildungsplatz bewirbt, wo man sich zu Studien- und Berufsfragen am besten informiert und wie man das Passende für sich findet.

Nach Meinung der Referenten sei es am wichtigsten, sich alle Orientierungsmöglichkeiten vor Augen zu führen und immer auf die Bewerbungsfristen zu achten. Auch Studien- oder Berufstests und das Orientierungstraining seien hierbei eine große Hilfe, betonten die Studierenden und Azubis, unter denen die Vertreter der verschiedensten Studienfächer und Berufsfelder zu finden waren. Neben Betriebswirtschaftslehre, Erwachsenenbildung und Lehramt Biologie/Spanisch konnten die Schüler demnach auch mehr über die Ausbildung zum Sozialversicherungsangestellten und zur Hotelkauffrau erfahren, von denen ihnen die Azubis der AOK und des Hotel Hasen anschließend in kleineren Interessentengruppen mehr berichteten.

Auch die 12er des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums kamen nicht zu kurz und hatten am 30. Januar die Gelegenheit, sich über die Studienfächer Betriebswirtschaftslehre, Erwachsenenbildung und Lehramt Biologie/Spanisch bei den Studentinnen der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen, der Pädagogischen Hochschule und der Universität Tübingen zu informieren. Hier waren erneut Azubis mit dabei, die ihre Ausbildungen zur Sozialfachangestellten, Optikerin und Altenpflegerin bei den Firmen AOK und Optik Fassl und des Pflegeverbunds Strohgäu präsentierten.

Die Gelegenheit sich aus erster Hand zu informieren und die zahlreichen Ratschläge der erfahrenen Ausbildungs- und Studienbotschaftern haben einige Schüler in ihren Entscheidungen bestärkt oder neue Perspektiven geboten. Selbst wenn für den ein oder anderen auf den ersten Blick nichts Passendes dabei war, so haben doch alle Schüler gelernt, dass es immer eine Möglichkeit gibt, sein Berufsziel zu erreichen.

Steffen Straube-Kögler

 

Fotos:

Ende Januar erhielten alle 12er an den drei Beruflichen Gymnasien der MSS eine Studienberatung von jungen Experten des baden-württembergischen Wissenschaftsministeriums: Studierende und Azubis aus ganz unterschiedlichen Bereichen.

DSB
MSSR


MAIL


MOODLE