Sie befinden sich hier:  Startseite  » Aktivitäten / Rückblick

Berufsfachschule Gesundheit und Rotes Kreuz organisieren Blutspendetag

"Fast wie bei den Profis im Krankenhaus": Am 15. April fand der Blutspendetag an der Mildred-Scheel Schule statt. Um 8.15 Uhr kamen die ersten Schülerinnen der Berufsfachschule Gesundheit und Pflege (2BFP2), um mit den Vorbereitungen zu beginnen. Diese beinhaltete Kochen in der Schulküche, Vorbereiten des Serviceraumes und Aufbau der Tische und Stühle für den Empfang.

Um 9 Uhr kam die zweite Gruppe, die beim Aufbau der Betten und Geräte half. Zur selben Zeit trafen die Ärzte und Krankenschwestern des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ein.

Nach all den Vorbereitungen bekamen die Helfer der 2BFP eine Einweisung in ihre jeweilige Arbeit. Drei Schülerinnen wurden in der Aula in die Formalitäten der Anmeldung eingelernt. Hier wurden die Personalien der Spenderinnen und Spender aufgenommen, und danach wurden sie von dort aus weiter geschickt zu einer ärztlichen Untersuchung, bei welcher geprüft wurde, ob sie als Spender geeignet sind. Anderen wurde gezeigt, wie man die Patienten während der Blutabnahme betreut und danach fachgerecht zum Ruheraum begleitet, nachdem ihnen bis zu einem halben Liter Blut abgenommen wurde.

Weitere Schülerinnen waren mit der Beobachtung der Spender im Ruheraum betraut. Zudem versorgten sie diese mit Getränken. Während die Arbeiten im Blutspende- und Ruheraum liefen, wurde in der Küche fleißig weiter gekocht, damit sich jeder Spender im Anschluss an einem kalt-warmen Büffet stärken konnte. Alles lief ab "fast wie bei den Profis im Krankenhaus".
An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Spender für ihre Bereitschaft und an alle Mitarbeiter des DRK für die gute Zusammenarbeit.

Lara Pernitzki, Louisa Weindorf  (2BFP2, Text) und Steffen Straube-Kögler (Fotos)


Bilder

  1. In der Aula wurden die Spender bei der Anmeldung freundlich empfangen.
  2. Im Spenderaum wurde zuerst überprüft, ob die spendewilligen Schüler und Lehrer für eine Blutspende geeignet sind.
  3. Die Schülerinnen und Schüler wurden bei der Blutspende fürsorglich betreut.
  4. Nach erfolgreichem "Abzapfen" ist gut lachen.
  5. Ein halber Liter kostbares Spenderblut, ...
  6. ... das beim Roten Kreuz sicher verwahrt wird, bis es zu den Bedürftigen kommt.
DSB

Hinweis: Externe Seite, lesen Sie dazu unseren Datenschutz.

MSSR


Hinweis: Externe Seite, lesen Sie dazu unseren Datenschutz.

MAIL


Hinweis: Externe Seite, lesen Sie dazu unseren Datenschutz.

MOODLE


Hinweis: Externe Seite, lesen Sie dazu unseren Datenschutz.